Mehr Einwohner für Sachsen-Anhalt…

maxeklugTolle Idee, tauschen wir doch einfach mal ein paar Einwohner aus! (Ein Beitrag aus der Rubrik: Klasse liebe Landesregierung)

Man kann unserer Landesregierung nachsagen, was man will, aber dass es ihr an Ideen fehlt nicht! Geht es nämlich beispielsweise um den Einsatz finanzieller Mittel und die Erfindung von Maßnahmen zum Wohle Sachsen Anhalts, scheint das ein oder andere Ministerium vor Tatendrang nur so zu strotzen. Dies beweist mal wieder das von der CDU-Landtagsfraktion initiierte Projekt „Willkommens-Strategie“, über dessen Start das Kabinett am 8. Juli entscheiden soll.

Wer heute Fehler macht….braucht eben einen Plan für morgen

Eigentlich ist das Projekt, welches von der SPD hoch gelobt und vom Sozialministerium umgesetzt werden soll eine coole Idee, denn das Gewissen der verantwortungslos Entscheidenden und Handelnden inmitten der Landesregierung dürfte es erst einmal auf ein paar Jahre hinaus beruhigen. Ziel ist es nämlich, junge Familien ins Land zu holen und das lassen sich die Erfinder der „Willkommens-Strategie“ auch richtig was kosten. Voraussetzung für das großzügige Welcome-Geschenk ist, dass der jeweilige Antragsteller nicht über 35 Jahre alt ist und einen festen Arbeitsvertrag vorweisen kann. Als Umzugshilfe werden willigen Familien 1000 Euro gezahlt. Damit sie es auch schick haben in ihrem neuen Heim und fehlende Kultureinrichtungen und Infrastrukturen nicht so sehr vermissen, haben sie die Möglichkeit einen zinslosen Kredit in einer Höhe von bis zu 15.000 Euro zu beantragen. Viel Geld, um das Land Sachsen Anhalt zu verjüngen und vor allem den Bedarf an dringend benötigten Fachkräften, der durch jährliche Abwanderung von Familien, vor allem aus dem ländlichen Raum, entsteht.

Für uns, die wir in Sachsen Anhalt leben, bleibt mal wieder die brennende Frage, warum wird nicht in die Zukunft der hier lebenden Familien investiert, anstatt mit Bestechungspaketen neue Familien in das Land zu locken. An die Landesregierung ein kleiner Tipp: Spätestens wenn die Kinder dieser Familien in Schulen gehen könnten, die SIE gerade schließen, werden auch diese Familien Sachsen Anhalt wieder den Rücken kehren. Auch wenn Romantik etwas schönes ist, wer lebt schon gern in einer Wüstung?

Mitmachen und Faden zeigen!

mitmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*